Schulwälder für West-Afrika - Kinderwälder weltweit (SCHULWÄLDER FÜR WESTAFRIKA e.V.; DED; Schulen aus Göttingen und Ganderkesee / Schulen in Ghana; Youth Environmental Club, Ghana)

[ Ziele/Inhalte ] [ Entstehung/Aktivitäten ] [ Ergebnisse/Materialien ] [ Kontakt ]

Ergebnisse/Materialien

Sieben Partnerschulen sind bereits für ghanaische Schulen und für das Projekt „Bäume für Ghana“ gewonnen worden, sowie drei Schulen, die eine längerfristige Zusammenarbeit anstreben. Das Zusammenkommen einer solchen Schulpartnerschaft hängt vor allem von der Bereitschaft der Lehrer ab, ein solches Projekt zu unterstützen. Es muss einen Lehrer oder Lehrerin in der Schule geben, der das ganze koordiniert und in der Hand nimmt. Sobald sich einmal ein Lehrer dazu erklärt hat, die Verantwortung für das Projekt zu übernehmen, läuft alles reibungslos.

Rund 9000 Grundschulen in Ghana warten darauf, an dem Projekt mitzuarbeiten.

Außer Schulpartnerschaften wurden die ersten Waldpatenschaften für ganze Schulhöfe in Ghana von Institutionen wie Kirchengemeinden, Dritte Weltladen bereits übernommen. Am Standort eines Patenwaldes wird eine Tafel mit dem Name des Spenders aufgestellt, z.B. „Dettinger Forest Project“
Mit Unterstützung von Bingo Lotto Niedersachsen wurde Anfang 2002 ein Grundstück von 10 ha Größe in Ochiso (Ghana) erworben, um eine Baumschule zu errichten. In der Baumschule sollen Sämlingen für die Aufforstungen auf Schulhöfen und darüber hinaus auch für die Aufforstungsprogramme der Regierung gezüchtet werden da laut Regierungserklärung riesige Brachflächen aufgeforstet werden sollen. Neben der Züchtung von Sämlingen sollen auf dem oben genannten Grundstück ein Showgarten (Botanischer Garten), ein Kräutergarten mit traditionellen Heilpflanzen sowie ein Volkswald eingerichtet werden. Im Volkswald (People’s forest) soll jeder (sowohl einheimisch als auch Ausländer) Spende für einen Baum mit seinem bzw. ihren Namen pflanzen lassen. Das Grundstück wurde am 11.12.2002 offiziell eingeweiht. Der Verein wird die Umwelterziehung in Schulen mit Entwicklung dieses Teilprojekts verbinden (Umweltbildungszentrum).



Oktober 2003 wurden 4 Studenten mit Unterstützung von der Carl Duisberg Gesellschaft (CDG) für 3 Monate in Ghana geschickt, um bei der Gestaltung der Baumschule und Umwelterziehung in den Projektschulen mitzuarbeiten. Zwei weitere Studenten werden Anfang Oktober 2003 folgen.

Der seit September 2000 eingetragene gemeinnützige Verein „Schulwälder für Westafrika e.V.“ in Göttingen (Früher Arbeitskreis „Regenwald in Afrika“) mit Schwerpunkt Ghana und der Verein in Ghana "Youth and Environment Club" (Jugend und Umwelt-Verein) betreuen das Projekt.

Das Projekt „Einrichtung von Schulwäldern in Ghana“ finanziert sich aus Spenden und dem Verkauf von in Ghana gefertigten Artikeln, wie handgewebte Krawatten, Schals, Lesezeichen, Umweltpostkarten und dergleichen mehr.





Renovierung eines Bürogebäudes für das Globolog-Projekt

Ochiso Juni 2004


Zuletzt geändert: 30.05.2016 11:15