Schulpartnerschaft mit den Berufsschulen in Jászberény in Ungarn (Adolf-Kolping-Schule Lohne / Klapka Györgi Jászberény Ungarn)

[ Ziele/Inhalte ] [ Entstehung/Aktivitäten ] [ Ergebnisse/Materialien ] [ Kontakt ]

Ergebnisse/Materialien

Ergebnisse der Partnerschaft

In jüngster Zeit fanden drei Begegnungen jeweils mit Rückbesuch statt. Das Altersheim in Jászberény wurde von Auszubildenden aus dem Berufsgrundbildungsjahr Holztechnik mit kleinen Möbeln und Gartenmöbeln ausgestattet, die von den Jugendlichen entworfen, konstruiert und gebaut wurden.
Auszubildende aus dem Pflegebereich und der Körperpflege, sowie Landwirte und Tischler in der Ausbildung, konnten in entsprechenden Betrieben ein fachliches Praktikum absolvieren und erhielten darüber ein Zertifikat.
Ein regelmäßiger Austausch von Auszubildenden und Gesellen zwischen zwei Bäckereibetrieben findet auch weiterhin statt und bereichert das Angebot in den Auslagen der Bäckerei. Durch den Verzehr der angebotenen Backwaren aus dem jeweiligen Land bleibt die Partnerschaft immer im Gespräch und in aller Munde.
Die örtliche Presse ist sehr aktiv und berichtet ausführlich regelmäßig über Aktivitäten der Schulen in Ungarn und Deutschland. Der Informationsfluss in dieser Angelegenheit ist in Bewegung. Die Menschen sind mit einbezogen.
Regelmäßige Treffen finden sowohl auf schulischer als auch auf privater Ebene statt.
Praktikumsaufenthalte zur Vertiefung der eigenen Ausbildung für die ungarischen Auszubildenden werden angeboten und auch angenommen.
Kollegen der Berufsschulen treffen sich regelmäßig und bereiten die Austausche vor. Dies geschieht auch mehr und mehr mit Unterstützung der Vertreter der Städte Vechta und Jászberény.
Diese Aktivitäten und Projekte sind in Wort und Bild dokumentiert.




Materialien und Angebote

Dokumentationen wie Berichte, Bilder und Filme der einzelnen Besuche mit den jeweils durchgeführten Projekten sind vorhanden oder in Vorbereitung. Auf der Homepage der Adolf-Kolping-Schule werden Bildmaterial und Reiseberichte sowie Vorlagen und Beispiele für Selbstporträts zur Schüler-Schüler-Kommunikation hinterlegt.

Angebote

Auf den Reisen in die Partnerstadt wird einzelnen Interessierten aus dem Landkreis Vechta angeboten mitzufahren, um die Aktivitäten der Berufsschulen kennenzulernen und zu unterstützen. Im Frühjahr 2002 fuhren zwanzig Landwirte aus der Region mit, die sich in Ungarn über die landwirtschaftlichen Bedingungen und Aktivitäten ihrer Kollegen informieren wollten. Auch die ungarischen Landwirte nutzten eine Reise nach Vechta, um unsere Region kennenzulernen.
Weiterhin wird auch den einzelnen Firmen aus dem Landkreis Vechta angeboten, sich an diesen Austauschen in irgendeiner Form zu beteiligen. Auch hier herrscht Interesse und die Unterstützung ist reichlich.




Die mitgebrachten Möbel für das Altenheim werden vor Ort montiert


Zuletzt geändert: 30.05.2016 11:15