Tuareg-Schulprojekt (Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule / Ecole expérimentelle in Goofat/Niger und Tekrist (NRO))

[ Ziele/Inhalte ] [ Entstehung/Aktivitäten ] [ Ergebnisse/Materialien ] [ Kontakt ]

Ziele/Inhalte

Sprachen gehören zu unserem Weltkulturerbe. Die Sprachenvielfalt ist jedoch in Gefahr. Jedes Jahr sterben, laut UNESCO-Bericht, weltweit zehn Sprachen aus.

Das Tamashek der Tuareg gehört zu den vom Aussterben bedrohten Sprachen. Basierend auf der agenda 21 und den Richtlinien der UNESCO-Projektschulen beteiligen sich Schüler der HNG an einem ehrgeizigen Schulbuch-Projekt, das vom CARGO e.V. realisiert wird.

Die Schüler setzen damit ein Zeichen für ihre Bereitschaft zum Zusammenleben in einer pluralistischen, vielsprachigen und interkulturellen Welt.

Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit ihrer Lehrerin Heike Miethe-Sommer politische und soziale Phantasie entwickelt, um einerseits auf die schwierige Lage der Tuareg während ihres Kampfes um ihre kulturelle Identität aufmerksam zu machen (Brief der Kinder an den damaligen Bundespräsidenten), andererseits Mittel aufzutreiben, um den Tuareg bei der Beschaffung von Schulmaterial zu helfen, z.B. durch originelle Aktionen wie der „wundersamen Geldvermehrung“: die Lehrerin verteilte DM 100,- an die Schüler mit der Bitte, daraus mehr zu machen. Wie aus DM 100,- mehr als DM 2000,- wurden, ist im Reader „Zu Gast bei den Tuareg“ nachzulesen. Sie haben damit einen wesentlichen Beitrag in der Anfangsphase des Projekts geleistet.
Die neuen Bücher sind in Goofat angekommen.